Markierung

* * *

Mar|kie|rung [mar'ki:rʊŋ], die; -, -en:
a) das Markieren (1):
die Markierung der Wege ist Angelegenheit der Gemeinde.
Syn.: Kennzeichnung.
b) Kennzeichnung, [Kenn]zeichen:
die Markierungen des Weges sind deutlich sichtbar angebracht; die Markierung auf der Fahrbahn, auf dem Fußballplatz.
Zus.: Fahrbahnmarkierung, Farbmarkierung, Streckenmarkierung.

* * *

Mar|kie|rung 〈f. 20
1. das Markieren
2. das Markierte, Marke, Zeichen
3. das Kennzeichnen durch Beimischung eines radioaktiven Isotopes

* * *

Mar|kie|rung:
1) in der Chemie die Herst. von markierten Verbindungen durch Isotopensubstitution oder Spinmarkierung
2) in der Technik die Kennzeichnung von Gefahrstoffen u. dgl. z. B. durch Farbstoffe (Heizöl), Ferrite (Rohöl) oder Stinkstoffe ( Gasodorierung)
3) in Biochemie u. Medizin die spezif. Kennzeichnung physiologisch u. immunologisch relevanter Stoffe durch Einführung von Fluoreszenzsonden oder Spin Labels ( Spinmarkierung) zwecks Untersuchung des Stoffwechselgeschehens u. zur Diagnostik mittels Immunoassays.

* * *

Mar|kie|rung, die; -, -en:
a) das Markieren; das Kennzeichnen:
der Wanderverein übernimmt die M. der Wege;
die M. eines Elements mit Radioisotopen;
b) Kennzeichnung, [Kenn]zeichen:
eine gut sichtbare M.;
die M. ist kaum noch zu erkennen.

* * *

I
Markierung,
 
markieren.
II
Markierung,
 
1) Biologie: die Kennzeichnung von einzelnen Tieren, um diese wieder erkennen zu können; v. a. angewendet zur Aufklärung von Wanderungszügen oder zur Feststellung des Lebensalters. Typ. Markierungen sind z. B.: leichte, am Thorax festgeklebte Papiermarken bei Schmetterlingen; Plastikmarken am Rücken oder am Kiemendeckel von Fischen; Beringung bei Vögeln; Ohrkerben bei Kleinsäugern. - In der Nutztierzucht werden Markierungen zur ordnungsgemäßen Zuchtbuchführung und Leistungskontrolle (z. B. Brandzeichen) angebracht.
 
 2) Medizin: die Kennzeichnung einer Substanz zur Sichtbarmachung z. B. von immunologischen oder Stoffwechselprozessen, v. a. im Rahmen der Krankheitsdiagnostik. Als Markierungsstoffe (Tracer) dienen Fluoreszenzfarbstoffe (Immunfluoreszenz), Radionuklide (Autoradiographie, Szintigraphie, Radioimmunassay) oder Enzyme (Enzymimmunassay).
 
 3) Verhaltensforschung: Markierverhalten.
 
 4) Verkehrswesen: Fahrbahnmarkierung, der Verkehrslenkung dienendes Zeichen auf der Fahrbahn, z. B. Leitlinien, Halte- und Wartelinien, Zebrastreifen.
 
 5) Wirtschaft: Kennzeichnung eines Produkts als Marke oder Markenartikel.

* * *

Mar|kie|rung, die; -, -en: a) das Markieren; das Kennzeichnen; der Wanderverein übernimmt die M. der Wege; die M. eines Elements mit Radioisotopen; b) Kennzeichnung, [Kenn]zeichen: eine deutliche, gut sichtbare M.; die M. ist kaum noch zu erkennen; etw. durch -en kennzeichnen; Ü De Gaulles Besuch war eine wichtige emotionelle M. der Nachkriegsgeschichte (W. Brandt, Begegnungen 134); Der Tag hatte viele religiöse -en. Jeden Morgen die schon erwähnte Andacht, zu der alle Kinder und alle Hausleute erschienen (Dönhoff, Ostpreußen 25).

Universal-Lexikon. 2012.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Markierung — steht für: das Anbringen einer Marke in der Produktionstechnik, siehe Markieren das Kennzeichnen des Reviers seitens wild lebender Tiere und Haustiere, siehe Reviermarkierung die Hervorhebung eines Bereiches bei der visuellen Darstellung von… …   Deutsch Wikipedia

  • Markierung — Markierung,die:1.⇨Merkzeichen–2.⇨Bezeichnung(1) …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Markierung — [Aufbauwortschatz (Rating 1500 3200)] Auch: • Zeichen • Spur • kennzeichnen • markieren • Mal • …   Deutsch Wörterbuch

  • Markierung — Mar·kie·rung die; , en; 1 ein Zeichen oder ein Symbol, mit dem man etwas deutlich erkennbar macht (kennzeichnet) <eine farbige, gut sichtbare Markierung> || K : Markierungslinie, Markierungspunkt || K: Spielfeldmarkierung, Wegmarkierung 2… …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • Markierung — die Markierung (Mittelstufe) eine sichtbare Kennzeichnung von etw. Synonyme: Zeichen, Kennzeichen Beispiele: Die Markierungen auf dem Fußballplatz sind kaum sichtbar. Wir sind der blauen Markierung gefolgt …   Extremes Deutsch

  • Markierung — markieren »kennzeichnen; bezeichnen«, ugs. auch übertragen im Sinne von »vortäuschen; so tun, als ob«: Das Verb wurde im 17./18. Jh. aus gleichbed. frz. marquer (eigentlich »mit einer Marke, einem Zeichen versehen«) entlehnt. Das frz. Wort gehört …   Das Herkunftswörterbuch

  • Markierung — žymėjimas statusas T sritis automatika atitikmenys: angl. denotation; designation; labeling; marking; notation vok. Bezeichnung, f; Kennzeichnung, f; Markierung, f; Notation, f rus. обозначение, n pranc. marquage, m …   Automatikos terminų žodynas

  • Markierung — ženklinimas statusas T sritis Standartizacija ir metrologija apibrėžtis Patikros, netinkamumo ar išbrokavimo, tipo patvirtinimo, plombos žymenų žymėjimas ant matavimo priemonės. atitikmenys: angl. marking vok. Beschriftung, f; Etikettierung, f;… …   Penkiakalbis aiškinamasis metrologijos terminų žodynas

  • Markierung — ženklinimas statusas T sritis Standartizacija ir metrologija apibrėžtis Žymens ir kitų ženklų užrašymas ant gaminio. atitikmenys: angl. marking vok. Beschriftung, f; Etikettierung, f; Markierung, f; Stempeln, n rus. маркировка, f pranc. marquage …   Penkiakalbis aiškinamasis metrologijos terminų žodynas

  • Markierung — ženklinimas statusas T sritis ekologija ir aplinkotyra apibrėžtis Žymėjimas sutartiniu ženklu (simboliu) arba skaičiumi. Ženklinamos teritorija, įvairūs pramonės gaminiai, keliai, gatvės, žemės ūkio gyvuliai, paukščiai ir kt. atitikmenys: angl.… …   Ekologijos terminų aiškinamasis žodynas

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.